Hauptmenü

postheadericon Samtgemeinde Schützenfest 2010

 

Bericht aus der Zevener Zeitung 18.10.2010 vom Samtgemeinde-schützenfest 2010 in Ostereistedt.

 

Es knisterte förmlich vor Spannung, als Ostereistedts Schützenpräsident Torsten Heins die Proklamation des Samtgemeindekönigs vornahm. Am Ende durfte Horst Willascheck aus Sandbostel den Thron besteigen. Damen-Königin wurde Simone Borchers aus Seedorf. Der Seedorfer Nico Jaschinski ist neuer  Jugend-König.

Über Besuchermangel brauchten sich die Gastgeber nicht zu beklagen: Die acht Schützenvereine der Samtgemeinde waren mit großen Abordnungen gekommen. „Seid nicht traurig, wenn Ihr nicht den ersten Platz gemacht habt. Es ist ein begehrtes Fest und jeder will es haben“, tröstete der stellvertretende Samtgemeinde-Bürgermeister Ulrich Mehrkens schon mal vorab.

Dann wurde es ernst. Für die Jugend zuerst. Hier ging die Königswürde nach Seedorf. Der Seedorfer Jugendkönig Nico Jaschinski war mit 29 Ringen und einem Teiler von 245 der Beste und ist nun auch Samtgemeinde-Jugendkönig. Auch 29 Ringe schossen Jan-Hinrich Tomforde aus Anderlingen und Sina Viebrock aus Rhadereistedt. Mit einem Teiler von 766 wurde Jan-Hinrich Tomforder erster Begleiter, während Sina Viebrock mit einem Teiler von 767 zweite Begleiterin wurde.

Klarer fiel die Entscheidung bei den Damen aus. „Hier wurde scharf geschossen“, verkündete Torsten Heins. Auch diesen Titel konnten sich die Seedorfer sichern, denn ihre Damen-Königin Simone Borchers lag mit 30 Ringen klar in Führung vor ihrer ersten Begleiterin Anja Schröder aus Rockstedt, die es auf 29 Ringen mit einem Teiler von 386 brachte. Mit 29 Ringen und einem Teiler von 659 wurde Marion Thoden aus Rhadereistedt zweite Begleiterin.

„Bei den Herren wurde noch schärfer geschossen“, so Heins. Dass der Anderlinger König Marco Brandt mit 29 Ringen zweiter Begleiter wurde, gab er gleich bekannt. Dann standen der Farvener König Klaus-Hinrich Tamke und der Sandbosteler König Horst Willaschek, beide mit 30 Ringen, vor dem Saal und waren gespannt wie die Flitzebögen. Und als Torsten Heins die Teiler bekanntgab, 625 für die Sandbosteler Majestät und 1041 für das gekrönte Haupt aus Farven, da stand mit Horst Willaschek ein sprachloser Samtgemeinde-König vor seinem Schützenvolk.

Beim Samtgemeinde-Pokalschießen gingen die begehrten Trophäen beim Jugendwettbewerb an Anderlingen, Rockstedt und Seedorf, bei den Damen an Ostereistedt, Seedorf und Farven. Auch hier räumten die Seedorfer im besten Wortsinn ab - sie errangen vor Rhadereistedt und Rockstedt den ersten Platz.

Auch bei der Vergabe des Festpokales mischten die Seedorfer kräftig mit. Sowohl bei der Jugend als auch bei den Damen sicherten sich die Rockstedter den ersten Platz, gefolgt von Anderlingen und den Seedorfern. Die Seedorfer Herren errangen den ersten Platz vor Rhadereistedt und Sandbostel.
(Quelle : Zevener Zeitung vom 18.10.2010)



 

 
Schützenfest 2018 vom 04.05. - 05.05.

8 Tage